Alles neu macht der Mai ... und die GastRo 2017

2016 war das erfolgreichste touristische Jahr in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Daran hat das Gastgewerbe maßgeblichen Anteil. Damit Gastgeber im Nordosten weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken können, bietet die GastRo 2017 vom 12. bis 15. November Trends, Lösungen und Innovationen – geballt unter einem Dach in der HanseMesse Rostock.

Über 260 Unternehmen, darunter Großhändler und Dienstleister, Hersteller, Produzenten und Lieferanten, freuen sich auch in diesem Jahr auf den direkten Kontakt zu Gastronomen und Hoteliers, zu Bäckern und Fleischern, zu Großversorgern und Caterern, zu Golf- und Campingplatzbetreibern. Da es im Gastgewerbe nicht nur den EINEN Trend gibt, richtet die GastRo 2017 ihr Augenmerk auf Neuheiten in den drei großen Bereichen Vernetzung und Digitalisierung, Food Trends und Housekeeping. Allen Trends innewohnend ist der Mega-Trend Nachhaltigkeit: Ob clean eating, clevere Technik oder ehrliches Umweltmanagement – vieles befindet sich bereits „im grünen Bereich“.  

Vernetzung und Digitalisierung findet überall statt: Restaurants nutzen Reservierungs- und Lieferportale, Zimmertüren öffnen sich mit Hilfe einer App, Küchengeräte sind vernetzt. So z.B. das Programm Connected Wash der Winterhalter Deutschland GmbH, das die Kontrolle und Steuerung von Spülmaschinen über PC, Tablet oder Smartphone ermöglicht. Oder das Programm Connected Cooking von der Rational Großküchentechnik GmbH, mit dem Köche alle Produktionsprozesse in der Küche im Blick haben. Neu im Non-Food Bereich werden u.a. die IGEFA Handelsgesellschaft mbH sein, die ihr umfangreiches Portfolio mit diversen Partnern auf einem über 100m² großen Stand präsentiert oder die Gastroservice Krüger & Sohn KG aus Schwerin, mit Partnern wie Grapos Deutschland, Classeq Ltd., Rataj GmbH und der EKU - Metallbau-Großküchentechnik GmbH.

Food Trends kommen und gehen. Die GastRo 2017 bietet Orientierungshilfe und erweitert das Angebot im Bereich Nahrungs- und Genussmittel. Aussteller wie die Burgis GmbH (Kartoffelprodukte) oder BoozeMe (Cocktails), die sich 2016 erstmalig präsentierten, sind erneut dabei. Bio, vegan, glutenfrei – diese Wünsche erfüllen z.B. die Backwaren der Edna International GmbH, die nach zwei Jahren Abwesenheit erneut GastRo Aussteller sein wird.

Nachhaltigkeit ist für immer mehr Gäste und Kunden ein Muss. Es geht nicht nur darum, sich selbst (z.B. mit gesundem Essen) etwas Gutes zu tun, sondern mit Kaufentscheidungen Zeichen zu setzen. Verbraucher achten ebenso bei Kleidung, Kosmetik, Putzmittel oder Möbel auf Nachhaltigkeit. Ähnliche Anforderungen stellen sie an Restaurant- und Hotelbesuche. Immer mehr Hoteliers schonen natürliche Ressourcen. Die einen tun es aus Umwelt- und Kostengründen, die anderen haben das Marketing im Auge. Die GastRo 2017 bietet sowohl mit der Ausstellung als auch mit dem Seminar- und Vortragsprogramm Anregungen und Lösungsansätze für ressourcenschonendes sowie verantwortungsvolles Wirtschaften in allen Betriebsbereichen.

Erfolgreiche Premieren neuer Formate und Aktionen auf der GastRo 2016 werden fortgesetzt: Die Start-Up Area, in der innovative Produkte in den Bereichen Technik, Food-Trends und Social Media von und für die neue Generation präsentiert werden. Der #Next Generation Aktionstag am 15. November mit Erfolgsgeschichten und Expertenwissen zu Unternehmensgründung und Nachfolge, mit Informationen zum Food Truck und Franchise-Business. Das GastRo Profi Center, in dem intelligente Küchentechnik und persönliche Erfolgsrezepte mit zukunftsweisenden Speisen und Getränken präsentiert werden. Oder die KOCH Akademie, eine komplett ausgestattete Profiküche, die von Fleischern und Bäckern, von Großversorgern und Caterern zum gegenseitigen Austausch und zur Weiterbildung genutzt wird.

Bei Interesse an einer Messeteilnahme als Aussteller, als Akteur im Rahmenprogramm oder als Besucher kann Kontakt über den DEHOGA MV e.V. (Tel. 0381/808 993 90, sekretariat@dehoga-mv.de) oder direkt über das Projektteam (Kontakt: Annett Liskewitsch, Telefon: 0381/4400 606, E-Mail: a.liskewitsch@messeundstadthalle.de) aufgenommen werden. Weitere Informationen zur GastRo 2017 finden Sie unter www.gastro-rostock.de.