Google+
DEHOGA Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kontakt :: Impressum & Datenschutz :: Sitemap   
Guido Zöllick - Präsident DEHOGA MV

„Eine Mitgliedschaft im DEHOGA MV lohnt sich immer, weil wir als einziger Unternehmerverband die spezifischen Interessen der ganzen Branche vertreten und damit aktiven Einfluss auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen unserer Betriebe nehmen.“

Guido Zöllick
Präsident DEHOGA MV

Mecklenburg-Vorpommern - Willkommen im Land zum Leben!

Liebe DEHOGA MV Mitglieder,
liebe Partner und Freunde des Verbandes,

als ich unlängst dienstlich unterwegs war und mich auf der Heimfahrt befand, fielen mir wieder einmal die neuen Begrüßungsschilder des Landes an der Autobahn auf. Im Sommer wurden pünktlich zum Start in die Urlaubs- oder Feriensaison durch unsere Landesmarketingkampagne Mecklenburg-Vorpommern – MV tut gut. an den Landesgrenzen nach Mecklenburg-Vorpommern neue Schilder aufgestellt. Damit setzt das Land die Tradition des Willkommens-Grußes an den Landesgrenzen fort und legt den Fokus deutlich auf die Stärken Mecklenburg-Vorpommerns als Land zum Leben.

Begrüßen diese Schilder doch nicht nur mich in der Heimat und unsere unzähligen Besucher im Urlaub, nein, auch diejenigen werden willkommen geheißen, die in unserem Bundesland ihren neuen beruflichen Lebensmittelpunkt suchen. Und das ist gut und richtig.

Mecklenburg-Vorpommern ist dabei wahrlich ein Land zum Leben. Ich kann mir nichts Besseres vorstellen, als dort zu leben, wo andere die schönste Zeit des Jahres, ihren Urlaub verbringen. Dass ich noch dazu beruflich als Gastgeber fungieren und Teil dieser großartigen gastgebenden Branche sein kann, erfüllt mich immer wieder mit Stolz. Das Gastgewerbe ist jung, dynamisch und flexibel, eine Branche zum Leben in einem Land zum Leben.

Dass dies so ist, zeigen die Beschäftigtenzahlen. Seit Jahren verzeichnet das Gastgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern einen deutlichen Zuwachs in diesem Bereich. Mittlerweile leben und arbeiten rund 35.600 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in der Hotellerie und Gastronomie unseres Landes. Allein zum Vorjahr sind rund 900 dieser Beschäftigungsverhältnisse hinzugekommen. Insgesamt leben fast 178.000 Menschen unseres Landes direkt oder indirekt vom Tourismus. Zudem verzeichnen wir in Sachen Ausbildung seit längerem ein positives Pendlersaldo. Es kommen mehr Ausbildungswillige nach Mecklenburg-Vorpommern, um eine Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie zu machen, als in gleicher Absicht das Land verlassen.

Gerade unlängst gab es ein Erlebnis, das meine Auffassung besonders bestärkt. Jüngst fand die Verleihung des Carlsberg Preises im Rahmen des diesjährigen “treffpunkt nord” der norddeutschen DEHOGA Landesverbände in der Fischauktionshalle in Hamburg statt. Ausgezeichnet wurde hier in feierlichem Rahmen in der Kategorie „Bestes Hotelrestaurant“ die „Ostseelounge“, das Gourmetrestaurant im Strandhotel Fischland in Dierhagen. Zu Recht, denn hier trifft junge, ambitionierte Küche auf unternehmerisches Gespür. Direktorin Isolde Heinz hat Pierre Nippkow, einem der talentiertesten Nachwuchsköche Deutschlands, die Chance gegeben und damit die „Ostseelounge“ zu einer der besten kulinarischen Adressen in Mecklenburg-Vorpommern gemacht. Dies bestätigt einmal mehr, wer in unserer Branche etwas erreichen will, kann dies auch.

Aber auch die besten Auszubildenden unseres Landes bestätigen mich. Der diesjährige Erfolg unsere Mannschaft bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen ist Ausdruck der guten Ausbildungsqualität in unseren Häusern. Mit wieviel Engagement, mit wieviel Fleiß unsere Teilnehmerinnen für diesen freiwilligen Leistungsvergleich neben ihrer eigentlichen Ausbildung – unterstützt durch die Ausbildungsbetriebe – trainierten, nötigt mir größten Respekt ab. Und dies hat sich ausgezahlt. Ein super Ergebnis in der Mannschaft und eine hervorragende Silbermedaille in der Küche! Dank an alle, die daran einen Anteil hatten. Dank an die Teilnehmerinnen.

Diese beiden Beispiele machen es deutlich, hier bei uns in Mecklenburg-Vorpommern kann man sich wohlfühlen, kann man leben und arbeiten. Lassen Sie uns gemeinsam dafür Sorge tragen, dass dies so bleibt: Mecklenburg-Vorpommern – Willkommen im Land zum Leben!

In diesem Sinne herzlichst,

Ihr

Guido Zöllick
Präsident des DEHOGA MV

Deutsche Jugendmeisterschaft in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen!

Voller Erfolg – Silbermedaille für die Köchin und Platz 5 für die Mannschaft!

Mit Frauenpower, Charme, Geschick und Können, behaupteten sich AZUBIS aus M-V erneut gegen starke Konkurrenz und errangen hervorragende Platzierungen bei Deutschen Jugendmeisterschaften!

v.r.n.l. Restaurantfachfrau Angelina Rißmann Platz 8, Köchin Elke Nüstedt Silber und Platz 2, Hotelfachfrau Katharina Kleinekemper Platz 11

Ein klares NEIN zum Landesraumentwicklungsprogramm

Jens Nissen & Anneliese Göhrlich-Nissen, Hotel Westphalia in Kühlungsborn

“Sollten die Planungen, Windparks 6 km vor der Küste, umgesetzt werden, gehen wir von einem Umsatzrückgang durch die küstennahe Bebauung von jährlich bis zu 40% aus. Alle derzeit unbefristeten Arbeitsverhältnisse stehen dann zur Disposition. Eine Öffnung des Hotelbetriebes während des Winterhalbjahres wird sich aufgrund der ausbleibenden Nachfrage wirtschaftlich nicht mehr darstellen lassen. Die Umwandlung aller unbefristeten Arbeitsverhältnisse in Saisonverträge sowie die Reduzierung der Anzahl der Beschäftigten werden die Folge dieser Planung sein.

Wir bitten darum, die Pläne zum Ausbau der Windenergiegewinnung in küstennahen Gewässern nochmals zu überdenken. Bitte besinnen Sie sich auf die Stärken unseres Bundeslandes. Erinnern Sie sich auch an Ihren Amtseid, in dem es heißt: ”... meine Kraft dem Volke und dem Land …” und nicht den Energiekonzernen.”

Jens Nissen & Anneliese Göhrlich-Nissen,
Hotel Westphalia in Kühlungsborn

Fair schmeckt´s besser!

Fair schmeckts besser - Gasthof Ross

Eine Absenkung der Mehrwertsteuer in der Gastronomie würde mir die Möglichkeit geben, dringende Investitionen für meine Gaststätte zu tätigen. Ich sage daher, ein gerechter und gleicher Steuersatz für alle Speisen, egal wo verzehrt und wie zubereitet, würde mir und meinem Gasthof wieder eine Perspektive geben.

Heike Wegener
Gasthof „Roß“ in Marihn

Pressemitteilungen

Voller Erfolg – Silbermedaille für die Köchin und Platz 5 in der Mannschaftswertung! (06.10.2014)


Wettkampfstimmung herrschte am vergangenen Wochenende im Steigenberger Grandhotel Petersberg bei Bonn. Deutschlands beste angehende Köche, Hotel- und...mehr

Treffpunkt Nightlife-Business (21.08.2014)


(Berlin, 21. August 2014) Für die Nightlife-Branche ist es der wichtigste Termin des Jahres. Am 14. Oktober 2014 versammelt sich Deutschlands Discoth...mehr

Mindestlohn-Tarifverhandlungen mit Gewerkschaft NGG gescheitert. Lohnerhöhungen von mehr als 20 Prozent gefordert. (21.07.2014)


In der gestrigen dritten Runde sind die Mindestlohn-Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft NGG gescheitert. Seit März hatte der DEHOGA intensiv mit ...mehr

Fortschreibung des Landesraumentwicklungsprogramms – der DEHOGA MV gibt Stellungnahme im Beteiligungsverfahren ab!  (04.07.2014)


Anlässlich der Fortschreibung des Landesraumentwicklungsprogramms M-V (LEP) warnt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband / Landesverband Mecklenb...mehr

Der DEHOGA MV begrüßt die Entscheidung zur Entfristung des Nichtraucherschutzgesetzes in Mecklenburg-Vorpommern! (03.07.2014)


Anlässlich seiner gestrigen Sitzung, hat der Landtag Mecklenburg-Vorpommern das Nichtraucherschutzgesetz (NichtRSchutzG M-V) vom 12. Juli 2007 entfri...mehr

DEHOGA-NEWS

Neue Sterne-Schilder der Deutschen Hotelklassifizierung (31.07.2012)


Die bereits elf Mitglieder der Hotelstars Union, die eine harmonisierte Hotelklassifizierung mit ge...mehr

Wie Unternehmer qualifizierte Fachkräfte und Azubis im Internet finden (31.07.2012)


Das Tourismusland Mecklenburg-Vorpommern zählt etwa 6.500 Hotel- und Gaststättenbetriebe. Doch viel...mehr

GastRo als Ideenbörse und Produktschau (31.07.2012)


Genussorientierte Verbraucher sind stets auf der Suche nach neuen geschmacklichen Herausforderungen...mehr

Barrierefreier Tourismus in MV – nicht nur ein Wirtschaftsfaktor (31.07.2012)


Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern funktioniert nur deshalb in dieser Größenordnung, weil Mens...mehr

Frühjahrstreffen der Fördermitglieder begeisterte (31.07.2012)


Gleich zweimal konnten die Fördermitglieder des DEHOGA MV während ihres diesjährigen Frühjahrstreff...mehr

Vorteile für DEHOGA Mitglieder – Allergikerbroschüre kostenfrei (24.06.2012)


Sommerzeit ist Allergiezeit. Besonders in dieser Jahreszeit müssen Unternehmer und ihre Mitarbeiter...mehr

Neuerscheinung: Aushangpflichtige Arbeitsgesetze des DEHOGA (24.06.2012)


Die Aushangpflichtigen Arbeitsgesetze des DEHOGA Bundesverbandes sind in dieser Woche neu erschiene...mehr

Herzlich Willkommen
zum Branchentag des Gastgewerbes
in Mecklenburg-Vorpommern!

Einladung, Ablauf und Anmeldung hier (pdf)

 

DEHOGA - Anwalt der Branche

Informative Aufbereitung dessen, was IHR Branchenverband bereits auf rechtlicher Ebene für Sie erreicht hat:

Mitglieder werben Mitglieder

zum Download Bild anklicken

Für eine faire Gastronomiebesteuerung!



Zum Download der Broschüre bitte auf das Bild klicken!

QUALITÄTSSICHERUNG

Mehr Infos hier:

Daniela Köth
Tel.: 0385-59 255 15

Betriebsvergleich Gastgewerbe Mecklenburg-Vorpommern 2011

DEHOGA MV ServiceCenter


Beratung / Vorteile

WISSEN, WAS SACHE IST

LOKAL-ANZEIGER Juni 2014

LOKAL-anzeiger Die monatliche Fachzeitschrift für die Branche. Direkt zum Verlag.

Mehr Infos unter Pressemitteilungen und DEHOGA-NEWS


Der DEHOGA MV hat die Herausforderungen an die Branche angenommen

Die nachfolgenden Projekte des DEHOGA MV werden mit Mitteln des Landes Mecklenburg-Vorpommern, des Bundes und der EU gefördert

ARBEIT UND FAMILIE

Mehr Infos hier:

Jürgen Schulz,
Tel.: 0173-23 08 357

Weiter-Bilden

Roland Metzig, Tel: 0171-72 37 328

Attraktive Vorteile für DEHOGA-Mitglieder

 


Partner


Vielfalt als Chance begreifen

Hier zur Charta der Vielfalt

Der Einkaufsoptimierer Nr. 1