DEHOGA-News

HoGa online

Im Zeitalter der Digitalisierung werden Prozesse und Verfahren immer schneller und transparenter und stellen dadurch Unternehmer und deren Mitarbeiter vor neue Herausforderungen. Der Erfolg eines Unternehmens hängt in der heutigen Zeit somit mindestens genauso vom Erfolg am Kundenmarkt als auch am Arbeitsmarkt ab. Um die Produktivität und Arbeitszufriedenheit zu erhöhen, Stressmomente zu minimieren und freiwerdende Ressourcen effektiver zu nutzen sind Unternehmer und Führungskräfte daher aufgefordert, ihre eigene digitalisierte Handlungs- und systemische Vernetzungskompetenz und die ihrer Mitarbeitenden zu verbessern.

Weiterlesen …

HOTREC startet neue Plattform für Start-ups im Tourismus

Brüssel, 17. Dezember 2018. HOTREC, der europäischer Dachverband für Hotels, Restaurants, Bars und Cafés, veröffentlicht heute offiziell seine neue Online-Plattform www.hospitality-startup.eu. Die Plattform wird Start-ups dabei unterstützen, ihre Produkte und Services dem europäischen Gastgewerbe zu präsentieren und Sichtbarkeit zu erreichen. Gleichzeitig bietet sie allen touristischen Unternehmen die Möglichkeit, sich über neue innovative Produkte und Lösungen zu informieren. Durch zahlreiche Filtermöglichkeiten können Unternehmen leicht und zielgerichtet für sie spannende Start-ups finden.

Weiterlesen …

Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Nachdem in den letzten Wochen unionsintern noch kontrovers über den entsprechenden Gesetzentwurf des Innenministeriums diskutiert worden war, hat das Bundeskabinett kurz vor Weihnachten einen Kompromiss in Sachen Einwanderung verabschiedet. Formal wurden die geplanten Neuregelungen zur Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung („Spurwechsel“) aus dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) herausgelöst und in ein separates Gesetz gefasst. Damit soll deutlich gemacht werden, dass gezielte und gesteuerte Erwerbsmigration einerseits und Asylrecht andererseits voneinander getrennte Systeme sind. Nur wer seinen Lebensunterhalt eigenständig sichern kann, seit mindestens 18 Monaten mit mindestens 35 Wochenstunden arbeitet, Deutsch spricht, seine Identität nicht verschleiert hat und nicht straffällig geworden ist, erhält eine Beschäftigungsduldung für 2 ½ Jahre und anschließend ein dauerhaftes Bleiberecht. Beide Gesetzgebungsverfahren sollen parallel betrieben werden und die Gesetze Anfang 2020 in Kraft treten.

Weiterlesen …

Lebensmittelkontrolle

Aus aktuellem Anlass informieren wir erneut darüber, dass Betriebe in einigen Bundesländern unter bestimmten Voraussetzungen wieder auf behördlichen Internetseiten veröffentlicht werden, wenn die Lebensmittelkontrolleure Hygienemängel im Betrieb feststellen. Voraussetzung für die Veröffentlichung der Hygienemängel ist laut Gesetz ein hinreichend begründeter Verdacht, dass gegen Hygiene- oder Verbraucherschutzvorschriften des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) verstoßen wurde. Außerdem müssen als weitere Voraussetzungen für die Veröffentlichung ein zu erwartendes Bußgeld von mindestens 350 Euro und ein Verstoß in nicht nur unerheblichem Ausmaß oder ein wiederholter Verstoß vorliegen. Die Lebensmittelüberwachung prognostiziert eine regelrechte Flut von derartigen Veröffentlichungen in den kommenden Monaten.

Weiterlesen …

Mindestausbildungsvergütung

Das Bundesbildungsministerium hat gestern den Entwurf eines Berufsbildungsmodernisierungsgesetzes vorgelegt. Damit sollen insbesondere eine Mindestausbildungsvergütung sowie neue Bezeichnungen für die Aufstiegsfortbildung („Berufsspezialist“, „Berufsbachelor“ und „Berufsmaster“) eingeführt werden.

Weiterlesen …