Hygiene

Verbraucherschutz und eine gute Hygienepraxis haben in der Gastronomie höchste Priorität. Sie sind elementarer Bestandteil von Gastfreundschaft. Der DEHOGA MV bekennt sich deshalb kompromisslos zur Einhaltung der strengen gesetzlichen Lebensmittelhygieneregelungen. Jeder Gastwirt, der hygienische Missstände zu verantworten hat, schädigt das Image der Branche. Bei gravierenden Verstößen bietet das geltende Recht bereits heute ausreichend Sanktionsmöglichkeiten bis hin zur Betriebsschließung. Dieses Instrumentarium muss im Sinne eines nachhaltigen Verbraucherschutzes voll ausgeschöpft werden.

Dem DEHOGA ist es bundesweit zwar bislang gelungen, die sogenannte Hygieneampel bzw. einen personalisierten Internetpranger zu verhindern, dennoch wagte das zuständige Ministerium hier im Land einen diesbezüglichen Vorstoß und führte ein, angeblich die Verbraucherinteressen stärkendes, Transparenzsystem ein.

Dabei ist das Gastgewerbe bei Lebensmittelskandalen genauso betroffen, wie der Endverbraucher selbst. Die Gastronomie hat ebenso wie die Verbraucher, ein großes Informationsinteresse daran, unter welchen Bedingungen die Lebensmittel hergestellt worden sind und ob es auch tatsächlich die Lebensmittel sind, welche sie erworben haben. Ein Transparenzdefizit für den Verbraucher ist nicht im Bereich der Gastronomie zu finden, sondern im Bereich der grenzüberschreitenden industrialisierten Lebensmittelerzeugung. Hier entsprechende Regelungen zur Sicherheit zu schaffen begrüßen wir ausdrücklich.

Wie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern informierte, werden seit Juni 2014 auf der Homepage des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Graphiken zur branchenbezogenen Risikoeinstufung von Lebensmittelunternehmen dargestellt. Die Basis dafür bilden alle Hygienekontrollen vor Ort, wo pro Betrieb mittels eines Punkteschlüssels (von 0 bis 80) ein Punktestand ermittelt wird. Bewertet werden das bisherige Verhalten, die Verlässlichkeit der Eigenkontrollen und das Hygienemanagement. Der Querschnitt aller Betriebe wird nunmehr online öffentlich gemacht.

Ein Punkteschlüssel, der insbesondere auch betriebliche Zusammenhänge und systemische Gesichtspunkte bewertet, ist unserer Auffassung nach nicht geeignet, um die Qualität und die Sicherheit von lebensmittelproduzierenden bzw. –verarbeitenden Betrieben öffentlichkeitswirksam und aus Sicht der Endverbraucher zu bewerten.

Hilfestellung und Schulungen des DEHOGA MV

DEHOGA-Hygienepaket

Hygienepaket im Onlineshop verfügbar

Das „DEHOGA-Hygienepaket“ ist die Rundumversorgung für die Profis und ein unverzichtbares Werkzeug, um hygienisch einwandfrei zu arbeiten und damit Lebensmittelsicherheit zu garantieren.

Das Paket umfasst die aktualisierte offizielle Hygiene-Leitlinie für die Gastronomie, die Broschüre „Hygieneschulung für die Mitarbeiter in der Gastronomie“ und das Merkblatt zur betrieblichen Bewertung und Beurteilung der Lebensmittelüberwachung. Der Clou des DEHOGA-Hygienepakets sind aber die 12 mit Experten entwickelten Checklisten für alle Bereiche, die es jedem gastgewerblichen Unternehmer ein ganzes Jahr lang ermöglichen, optimale Hygiene zu gewährleisten.

Ab sofort sind mit dem DEHOGA-Hygienepaket alle gastgewerblichen Unternehmer auf der sicheren Seite und brauchen keine Kontrolle mehr fürchten.

hier bestellen

Hygieneseminare

Zusätzlich bietet der DEHOGA MV seit letztem Jahr eigene Seminare an. In diesen DEHOGA - Hygieneseminaren werden in konsequenter Weise die Handreichungen des Bundesverbandes in Form des DEHOGA - Hygieneordners als Schulungsgrundlage genutzt. Um bestmöglichen Inhalt zu vermitteln, haben wir für diese Schulungen externen Fach- und Sachverstand hinzu geholt. Dr. Bernd Krugiolka, ausgewiesener Spezialist in puncto Lebensmittelsicherheit und Hygiene, vermittelt alle relevanten Inhalte, die im Unternehmen umgesetzt werden müssen.

Hygieneseminar