Die Kampagnenmotive - "Ofen aus"

Die Kampagnenmotive als Download

Die gegenwärtige Situation ist für das Gastgewerbe in unserem Land mit Verlaub wieder einmal besch… und so nicht länger hinnehmbar. Seit Wochen wirkt die 2G-Plus-Regel in Mecklenburg-Vorpommern in unseren Betrieben wie ein Lockdown durch die Hintertür. Es hagelt Stornos und Absagen. Erneut fällt damit das so wichtige Vorweihnachtsgeschäft für Hotellerie und Gastronomie, für Clubs und Diskotheken, für Cafés, Bars und Kneipen aus. Ein Deja Vu, ein Desaster, die absolute Vollkatastrophe.

Statt dann allerdings seitens der Politik die Branche an diesem Punkt genauso zu unterstützen, wie im vergangenen Jahr, propagiert man zwar großzügige Hilfen und Unterstützung, die Realität sieht allerdings deutlich anders aus. Schwierigkeiten bei der Antragstellung des Kurzarbeitergeldes und eine spürbar geschmälerte Überbrückungshilfe IV ab Januar sprechen eine andere, deutliche Sprache. Das Gastgewerbe droht in dieser vierten Pandemiewelle durch das Raster zu fallen.

Um dieser Situation zu begegnen und die Branche in ihrer Vielfalt, mit ihrer wirtschaftlichen Bedeutung und in aller Dramatik wieder stärker in das öffentliche Bewusstsein und insbesondere das der politischen Entscheidungsträger zu rücken, startet der DEHOGA MV heute seine Kampagne „Ofen aus“. Mit unserer Aktion fordern wir die Politik auf, endlich für verlässliche Rahmenbedingungen zu sorgen, unter denen wir wirtschaften können Damit wir auch in Zukunft herzliche Gastgeber und Gastgeberinnen sein können. Damit Gastlichkeit und Gastfreundschaft in Mecklenburg-Vorpommern eine Zukunft haben. Damit die Vielfalt des Gastgewerbes mit all seinen Facetten erhalten bleibt. Damit Einheimische und Gäste auch morgen noch ein „öffentliches Wohnzimmer“ haben.

Unsere Kampagne lebt vom Mitmachen. Ein Teilen und Verbreiten ist ausdrücklich erwünscht. Ziegen wir Kampagnenfähigkeit und starten gemeinsam kraftvoll. Am 23.12. und in den Tagen zwischen den Jahren werden wir mit weiteren Posts in dieser Sache an die Öffentlichkeit gehen. Alle relevanten Informationen werden wir hier nach und nach kommunizieren. Wir bitten Sie ausdrücklich, unterstützen Sie Ihren DEHOGA MV bei dieser so wichtigen Aktion. Zeigen wir Einigkeit und dadurch Stärke!

Nachstehend finden Sie die entsprechenden Vorlagen zur Verbreitung in Social-Media-Kanälen und einen Vorschlag für die Texte und Hashtags. 

Das Gastgewerbe kocht vor Wut. Wir alle müssen die Strahlkraft unserer sozialen Netzwerke nutzen, um auf unsere Situation aufmerksam zu machen. Aus diesem Grund hat sich der DEHOGA MV kurzfristig zusammengetan. Mit starken Visuals und starken Headlines darf und kann man uns nicht mehr übersehen!

Kampagnen-Post vom 20.01.2022

Kampagnen-Post vom 14.01.2022

Kampagnen-Post vom 07.01.2022

Kampagnenmotiv vom 29.12.2021

Kampagnen-Post vom 23.12.2021

Kampagnen-Post zum Start am 21.12.2021