Pressemitteilungen

Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2016

Am 4. September 2016 sind die Wählerinnen und Wähler unseres Bundeslandes aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Die Landeslisten der Parteien sind geschlossen. Die Kandidatinnen und Kandidaten stehen damit fest. Der DEHOGA MV will wissen, wie in der nächsten Legislaturperiode die politischen Weichen gestellt werden. Von daher wurde eine Checkliste mit Wahlprüfsteinen erarbeitet und verabschiedet.

Weiterlesen …

DEHOGA-Umfrage zu einem Jahr Mindestlohn - Deutlich gestiegene Kosten und großer Bürokratiefrust im Gastgewerbe in MV

DEHOGA-Umfrage zu einem Jahr Mindestlohn - Deutlich gestiegene Kosten und großer Bürokratiefrust im Gastgewerbe in MV

(Schwerin, 25. Januar 2016) Der Mindestlohn kommt das Gastgewerbe teuer zu stehen – das ist die zentrale Botschaft der qualifizierten Branchenumfrage mit knapp 300 teilnehmenden Betrieben aus Mecklenburg-Vorpommern (rund 5.000 Betriebe beteiligten sich deutschlandweit): Etwa neun von zehn Unternehmen (85,5 Prozent) verzeichnen hier im Land seit dem 1. Januar 2015 Personalkostensteigerungen. Hinzu kommen für eine breite Mehrheit (80,2 Prozent) gestiegene Kosten für Lieferanten und Dienstleister. 55,0 Prozent beklagen sinkende Erträge.

Weiterlesen …

25 Jahre DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern // Arbeitgeberverband blickt auf ein Vierteljahrhundert erfolgreicher Arbeit zurück // Gastgewerbe ist Wirtschaftskraft und Jobmotor

Anlässlich der Festveranstaltung zum Jubiläum „25 Jahre DEHOGA MV“ am 10. Dezember 2015, sagt Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Mecklenburg-Vorpommern (DEHOGA MV), im Beisein der rund 250 geladenen Gäste aus Wirtschaft und Politik: „Wir als Branche, wir als Verband, können stolz auf das Erreichte sein. Dieses verdeutlichen einmal mehr die Zahlen der beeindruckenden Entwicklung von Tourismus und Gastgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern.“

Weiterlesen …

Branchentag des Gastgewerbes in Mecklenburg-Vorpommern // Bürokratie im Fokus // „Schreibtisch oder Tresen? Bürokratie am Zapfhahn!“

„Jedermann, ob Bürger oder Unternehmer, fühlt sich an der einen oder anderen Stelle überwacht, gegängelt, reglementiert und sieht sich behördlichem Misstrauen ausgesetzt. Unzählige Gesetze, Verordnungen, Vorschriften und Auflagen behindern in Deutschland unternehmerische Initiativen, gefährden Arbeitsplätze und gängeln die Bürger - Bürokratie kostet Zeit und kostet Geld. Von daher ist es für uns ein Gebot der Stunde, sich dieses Thema anzunehmen.“, sagt Guido Zöllick, der Präsident des DEHOGA MV anlässlich der Pressekonferenz zum Branchentag des Gastgewerbes in Mecklenburg-Vorpommern.

Weiterlesen …